12
Mrz
08

Picasso

 picasso-pablo-schlafende-frau.jpg

Ich habe mir heute einen Picasso gekauft.

Und einen uralten hölzernen Rahmen, der genau dazu passt. Dieses Gesamtkunstwerk rundet meine Einrichtung nun perfekt ab. Ich sage ja immer; ein Bild findet denjenigen, der es sucht, von ganz allein.

Der Kunsthändler, bei dem ich mehr als zwei Stunden verbrachte (nachdem ich mich in einer weiteren, vorangegangenen Stunde bereits für den Picasso entschieden hatte)  sagte, als er meinen erschrockenen Blick zur Uhr bemerkte: „Kunst braucht halt eben seine Zeit.“


7 Responses to “Picasso”


  1. 1 skriptum
    12. März 2008 um 19:08

    Oh, fast ganz neidfrei gönne ich es Dir! ;o)

    Baden ist eine feine Sache. Als ich im Museo Picasso Málaga baden ging, inmitten unterschiedlichster seiner Werke, hätte es erfrischender kaum sein können. Ich liebe Picasso. Obgleich meine wahre Leidenschaft Kandinski und Miró gilt. Aber das sind ja überwiegend ganz andere Stilrichtungen. Zumindest haben für mich alle drei Künstler etwas gemeinsam: Man kann sich in den Fluten ihrer Werke verlieren und findet sich doch immer wieder.

  2. 2 skriptum
    13. März 2008 um 17:00

    Ich muss hier nochmal reinschnuppern, damit ich mit einem posiviten Schlusskontakt von diesem Blog rausche! ;o)

  3. 3 paradalis
    13. März 2008 um 17:29

    Ja. Picasso ist fantastisch. Du müsstest „Die Schlafende“ mal gerahmt sehen… sobald ich meine Kamera wieder funktionsfähig habe, stelle ich ein Foto davon ein.🙂

  4. 13. März 2008 um 20:55

    das ist schön. ich mag einfache sachen. von wem ist eigentlich egal. könnte auch von meinem patenkind sein.

  5. 5 paradalis
    14. März 2008 um 06:02

    … und es animiert dazu, es selbst zu probieren. das malen.
    du musst dir das in verbindung mit dem uralt rahmen vorstellen. dann sieht es wirklich ziemlich edel aus.
    und- geht es dir auch so, dass du auf dem ersten blick die finger der vorderen hand zählen wolltest, weil du das gefühl hattest, es sind mehr als fünf?
    🙂

  6. 6 skriptum
    14. März 2008 um 16:44

    Ooops, ertappt! Ich dachte, das ging nur mir so. Dafür hat aber nach anfänglichem Stutzen die vordere Hand betreffend, die hintere nur vier Finger. Aber auf dem Daumen ruht sie vermutlich. Der Daumen ist ja auch gar kein Finger. Es sei denn, die eine Hand liegt vorderer als die hintere *g

  7. 14. März 2008 um 18:58

    … tz, der daumen ist hinter dem arm. sie umfasst mit der hand ihren eigenen unterarm. habt ihr noch nie einr frau beim schlafen am tisch zugeschaut? tz🙂 *arrogantes kopfschütteln*


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Heike Hultsch auf amazon

Dekorative Betonkunst

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung

Posterlounge

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 273 Followern an

März 2008
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 422,776 hits

Archive


%d Bloggern gefällt das: