10
Nov
11

Still …

…. leben.

Bei all der digitalen Bearbeitung in der letzen Zeit benötigte ich wieder einmal etwas Schlichtes  nicht digital bearbeitetes. Nicht, dass man da weniger lange dran sitzt. Aber es ist eine völlig andere Richtung, die mir nicht weniger gefällt. Und in den Shop hat es dieses Bild auch geschafft, das ist mir eine besondere Freude!  Natürlich interessiert mich wie immer eure Meinung  zum Bild.

🙂

.

SHOP!!

Übrigens „quäle“ ich euch am Wochenende wahrscheinlich nicht mit Bildern. Mein Bruder wird nämlich 50 Jahre und feiert das ziemlich groß. Es gibt also ab heute jede Menge vorzubereiten.

Euch eine schöne Restwoche und ein angenehmes Wochenende!

🙂

Advertisements

30 Responses to “Still …”


  1. 10. November 2011 um 08:30

    Hallo Paradiesli, das Foto sieht aus wie ein Gemälde. Es strahlt auf mich Ruhe und Beständigkeit aus und erinnert mich an meine Kindheit.
    Meine Omma hatte in ihrem Schlafzimmer einen Waschtisch, darauf befand sich so ein Waschgeschirr. Ich glaube nicht, dass es jemals als sochens benutzt wurde, es war wohl die „DEko“.

    Grüßle
    SK

  2. 5 fudelchen
    10. November 2011 um 10:43

    Das gefällt mir sehr gut, aber der Hintergrund ist doch Textur ??
    Am Wochenende feiern wir den 90. vom Schwiegervater, da komme ich zu nichts und mein Mann hat eine Woche später.

    Liebe Grüße zu dir.

    Marianne ♥

    • 10. November 2011 um 18:06

      Danke Marianne, aber wieso: “ … aber der Hintergrund ist doch Textur??“
      ?
      Ist das was Schlimmes?? Es hat ganz schön Zeit gekostet, das so hinzubekommen, und ich finde, das passt auch gut. Gerade auch, wenn man sich das Bild gerahmt vorstellt. Die Originalfassung gefiel mir auch sehr gut, die wollten die aber auf FAP im Shop nicht haben. *g*

      Liebe Grüße zu dir.
      Heike

      Ach so – weil du in einem vorherigen Kommentar mal geschrieben hast, dass ganz viele deiner Bekannten auf FAP vertreten wären, und wahrscheinlich meine Antwort nicht gelesen hast, in der ich fragte, wer das sei, damit ich mal „Hallo“ sagen könnte – magst du es mir noch sagen? Oder grüße sie von mir, vielleicht mögen sie mir „Hallo“ sagen, denn ich würde wirklich gern mal in anderen Shops stöbern.

      Danke!

  3. 10. November 2011 um 11:11

    Ein schönes Stillleben. Erinnert an alte Zeiten 🙂

    Dann feier mal schön und pass auf, dass dir auf dem Rückweg kein Betrunkener auf die Hände tritt 😆

  4. 10. November 2011 um 12:19

    Sehr schön, eine Erinnerung an früher.

  5. 14 M.
    10. November 2011 um 17:29

    Mit deinem gestrigen Bild konnte ich nur sehr wenig anfangen. Ich habe es mir wirklich lange angesehen, fand aber keine Assoziation dazu. Ich hoffe, meine ehrliche Meinung ist ok für dich.
    Dein heutiges dagegen spricht mich unwahrscheinlich an. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem solchen Waschgeschirr und finde keines. Kommende Woche wollte ich mal in einen speziellen Antikladen. Drück mir die Daumen, dass er eines hat.

    ODER: Frage in die Runde. Hat von euch noch einer so was rumstehen und brauch das nicht?

    Ich sende dir liebe Grüße und freue mich, dass es dir trotz vieler Arbeit gut zu gehen scheint. Drüxer. Mandy

    • 10. November 2011 um 18:01

      Hallo liebe Mandy, Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden, das ist ok, ich nehme dir natürlich deine ehrliche Meinung nicht übel!
      🙂

      Für deinen Einkauf drücke ich dir natürlich die Daumen!

      Liebe Grüße auch an dich, es geht schon, soweit ist alles ok. Ich hoffe, bei dir auch? Du bist ja mit Weihnachtsbastelarbeiten beschäftigt, wie ich gesehen habe. Schön!
      🙂

      Grüß die Familie ganz lieb und habt einen schönen Abend!
      Heike

  6. 10. November 2011 um 18:55

    Liebe Heike,
    viele z.T. kontroverse Meinungen zu einem m.M. nach gelungen Foto, frei nach dem Motto „Das Runde muss in das Eckige“ oder so… 🙂
    Die Bearbeitung gefällt mir, sie ist harmonisch. Das Geschirr leuchtet und strahlt, der Hintergrund ist unaufdringlich aber doch präsent. Eine sehr gute Arbeit.
    Lieben Gruß
    moni

    • 10. November 2011 um 19:58

      Liebe Moni – du hast eindeutig den Fotografenblick. Der sieht nämlich auch, dass es nicht einfach ist, Rund und Eckig zusammenzufügen. Da sind die Kanten schief und müssen begradigt werden usw.
      Und du siehst auch die Arbeit, die darin steckt.
      Danke!
      🙂

      Liebe Grüße, und ich wünsche dir einen schönen Abend!
      Heike

  7. 10. November 2011 um 21:08

    Ein wirklich schönes, sehr ansprechendes und irgendwie auch beruhigendes Bild! 😀
    Ich wünsche dir viel Erfolg und viel Freude beim Feiern!
    ♥lichst!

  8. 10. November 2011 um 23:24

    Das gefällt mir gut, liebe Heike. Und ganz besonders gefällt mir, dass du den Krug nicht genau ins Zentrum gesetzt hast. Mir gefällt auch sehr der „Übergang“ vom Hauptmotiv zum Hintergrund.
    Eine gute Kombination ist dir gelungen zwischen Grafik/Zeichnung und Foto.
    Und genau das hätte ich auch gerne in denem Shop hinterlassen als Kommentar.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    • 11. November 2011 um 08:22

      Danke, Gudrun. Deine Kritik freut mich natürlich, weil ich ja auch eher autodidaktisch an die Bilder heran gehe, dein Wissen nicht habe. Und ich freue mich natürlich auch, dass du das gern auf FAP so hinterlassen hättest, rate dir aber davon ab.
      Es kommt garantiert jemand, der dann sagen würde, du darfst dir erst ein Urteil erlauben, wenn du selbst Bilder eingestellt hast, ansonsten bist du nämlich von mir geschickt, oder ich selbst. Also ein Fake.
      🙂
      Mach es also lieber nicht. Du schonst deine Nerven.

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße!
      Heike

  9. 12. November 2011 um 22:44

    Das Bild ist sehr stimmungsvoll und dir gut gelungen.
    Ich kenne solche Waschtisch-Garnituren noch von früher von meiner Oma. Die Leute waren noch mit wenig zufrieden.

  10. 13. November 2011 um 13:24

    dieses gefällt mir im gegensatz zum letzten wirklich sehr! ich finde, das ist eine gelungene arbeit, wo objekt und bearbeitung perfekt harmonieren. schön!

  11. 13. November 2011 um 15:33

    Das erinnert mich an meine Tante, sie hatte auch so eine Garnitur da stehen. Denn die Toiilette war eine Treppe tiefer. Oder ob es aus noch älteren Zeiten stammte, wird wohl. Denn in ihrer Küche hatte sie immerhin Wasser. Aber es gab kein Badezimmer.
    Also musste immer die Badewanne in die Küche bestellt werden. Sowas habe ich selbst zum Glück nicht mehr erleben müssen.
    Doch bei vielen in der Umgebung war das damals noch so.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Heike Hultsch auf amazon

Dekorative Betonkunst

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung

Posterlounge

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 287 Followern an

November 2011
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 427,535 hits

Archive


%d Bloggern gefällt das: