15
Jun
15

Historische Tage im Klein-Erzgebirge Oederan

(beim Anklicken der Aufnahmen werden diese vergrößert dargestellt)11 kl

1 kl10 kl  12 kl 13 kl 14 kl 15 kl 16 kl 17 kl 18 kl 19 kl 2 kl 20 kl 21 kl 22 kl 23 kl 24 kl 25 kl 26 kl 27 kl 28 kl 3 kl 30 kl 31 kl 32 kl 33 kl 34 kl 35 kl 36 kl 37 kl 38 kl 39 kl 4 kl 40 kl 41 kl 42 kl 43 kl 44 kl 5 kl 6 kl 7 kl 8 kl 9 kl


15 Responses to “Historische Tage im Klein-Erzgebirge Oederan”


  1. 16. Juni 2015 um 20:38

    Wenn ich überlege, wie schwer Du Dich anfangs mit Porträts gemacht hast…
    Schöne Aufnahmen. Mal posen sie, mal hast Du sie sehr „privat“ erwischt.
    Klasse gemacht.

    • 16. Juni 2015 um 20:42

      Ich danke dir. Diese Art der Aufnahmen fallen mir noch immer schwer, mir ist es am liebsten, ich kann mich irgendwo unauffällig „verkrümeln“, und wenn sie mich dann vergessen haben, dann fotografieren. Das werden schönere Bilder als die gestellten – aber viele wollen eben dann auch gestellt fotografiert werden – es ist weniger meins, aber wer das eine will … Wichtig ist, glaub ich, dass ich mich überhaupt traue. Da hast du völlig recht. 🙂

      • 16. Juni 2015 um 20:47

        Ich habe ähnliche „Probleme“. Kann die Kamera einfach nicht unbefangen auf Menschen halten. Immer wieder denke ich, ich trete ihnen zu nahe.

        • 16. Juni 2015 um 20:50

          Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für sie und mich von Vorteil ist, wenn ich mich erst mal eine Weile dazu setze. Das hat zwar dann nichts mit streetfotografie zu tun – da muss man ja irgendwie schnell und unauffällig usw ….. ich mag diese Art der Aufnahmen auch, bin aber meist zu überlegt.

          Also setze ich mich erst eine Weile dazu, schaue und lächle, und frage dann vielleicht höflich, ob ich sie fotografieren darf, bzw. mache es wie bei solchen Veranstaltungen, den Damen oben bin ich einfach eine ganze Weile hinterher gelaufen und habe mich mit ihnen unterhalten. Bei den „Ritterspielen“ saß ich lange Zeit daneben.
          Ja, es ist schon eine schwierige Geschichte, das mit den Menschen. 🙂

  2. 16. Juni 2015 um 21:12

    Liebe Heike, was für schöne Aufnahmen von einem Mittelalter-Markt.
    Leute von vorn nehme ich auch höchst selten auf. Vor allem, wenn ich sie nicht kenne.
    Aber wenn sie posieren, ist das wohl was anderes.
    Die Kleider sind so herrlich.
    Ich liebe Aufnahmen von solchen Märkten.
    deine Bärbel

  3. 17. Juni 2015 um 19:16

    Ich persönlich mag die gestellten Personen-Aufnahmen auch nicht, ich verkrampfe mich dann meistens, bin halt nicht fotogen, lach…
    Dir eine frohe Zeit.

  4. 20. Juni 2015 um 09:14

    Tolle Bilder. Da würde ich glatt mitmachen 🙂


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Heike Hultsch auf amazon

Dekorative Betonkunst

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung

Posterlounge

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 282 Followern an

Juni 2015
M D M D F S S
« Mai   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 425,253 hits

Archive


%d Bloggern gefällt das: