14
Sep
20

Reiseimpressionen Ivenack

Zu den Ivenacker Eichen gibt es folgende Legende:

„Man erzählt sich, dass nicht alle Nonnen hinter den Mauern des dortigen Zisterzienserinnenklosters glücklich gewesen seien.

Sieben von ihnen gingen daher einen Pakt mit dem Teufel ein. Er versprach, ihre Flucht zu organisieren. Allerdings stellte er eine Bedingung: Bis Stavenhagen durften die Nonnen sich nicht umdrehen. Doch ihre Neugierde siegte: Sie schauten zurück und verwandelten sich augenblicklich in eben jene Eichen, vor denen Tag für Tag Hunderte von staunenden Besuchern stehen. Die Baumstämme haben einen so großen Umfang, dass die Ivenacker sogar ihren Zuchthengst Herodot darin vor den Franzosen verstecken konnten, der 1806 auf Befehl Napoleons beschlagnahmt werden sollte. Doch sein Wiehern verriet ihn.“ Quelle: MONUMENTE, Magazin für Denkmalkultur in Deutschland

Informationen zur Klosterkirche Ivenack:

 

Kloster Ivenack

Ivenack, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

„Einst stand da, wo heute die Kirche, ein schmiedeeisernes Parktor, Schloss und Marstall stehen, ein Zisterzienserinnenkloster, das 1252 vom Adligen Reimbern von Stove, Herrn auf Burg Stavenhagen gegründet wurde. Das Land stand zu der Zeit unter der Hoheit Pommerns. 1556 wurde das Kloster aufgehoben und kam bald unter landesherrliche Verwaltung.

Allein im Namen der Ivenacker Kirche wird an das Kloster erinnert, wenngleich Reste davon im Baugrund des Schlosses vermutet werden, Forschungen dazu fehlen bisher. Die Kirche wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts mit dem Kloster errichtet. Nach Zerstörungen im 30-jährigen Krieg wurde sie um 1700 erneuert, ihr heutiges Aussehen erhielt sie von 1867 bis 1868. Überraschend ist die Ausstattung der Kirche, die zu großen Teilen aus dem 17. Und 18. Jahrhundert stammt. Ein schöner Blickfang ist die Orgelempore mit den allegorischen Bildern der Brüstungsfelder. In der Vorhalle an der Nordseite existieren noch ein gotisches Kreuzrippengewölbe und das spitzbogige Portal mit einfachen Rundstäben.

Ivenack ist einschließlich der 1000-jährigen Eichen ein besonderer Ort auf der mecklenburgischen Klosterkarte.“

Quelle: https://www.klöstermv.de/klosterkirche-ivenack.html

 


0 Responses to “Reiseimpressionen Ivenack”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


MCWP – MARKETING – Firmenhomepage

Fotografie

ca. 7000 Puzzle, Leinwände, Fotografien und Kalender von Heike Hultsch auf amazon

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung Kalender, Puzzle, Leinwände und mehr

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 298 anderen Followern an

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 457.706 hits

Archiv

Top-Beiträge


%d Bloggern gefällt das: