Posts Tagged ‘Besucher

13
Mai
13

Vernissage

Nun liegt sie hinter mir, die Ausstellungseröffnung im Web Museum Oederan. Was war ich aufgeregt. Ich glaube, für den freundlichen, jungen Museumsmitarbeiter Herrn Schneider war ich eine Zumutung, so scheuchte ich ihn durch die Gegend. Dass er dennoch Ruhe bewahrte, wundert mich im Nachhinein immer noch. Ich hätte wahrscheinlich irgendwann die Contenance verloren.

Bis zum 11.06.2013 kann man eine Auswahl meiner  Bilder noch vor Ort betrachten.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die mir diese Möglichkeit eingeräumt haben, und ein mindestens ebenso großes Dankeschön an Helga und mein Töchterchen Christin, die mir an diesem Nachmittag so tatkräftig zur Seite standen.

Danke auch allen Besuchern für das Interesse. Den Freunden für die weite Anreise und den zuvor verbrachten schönen gemeinsamen Abend. Ihr habt mir schon ein paar meiner Bedenken genommen!

Der Besucherkommentar des Nachmittags?

Ein mir unbekannter Gast zu seiner Frau: „Warte mal, ich komme gleich wieder. Jetzt gehe ich mir doch mal meine Brille holen!“

Eines der vielen schönen Erlebnisse des Nachmittags:

Ein mir unbekannter Besucher zeigt mir alle Fotos auf seiner Digitalkamera. Es waren sehr viele. Wirklich sehr, sehr viele. Und durchaus interessante Aufnahmen. 

Ein Dankeschön auch an alle Besucher für die Gästebucheinträge, das sind für mich wunderbare Erinnerungen.

Vernissage Susi und ichMarcodagmar und rolfBerndDSC06883DSC06871dsc06889-1DSC06859DSC06890gerdDSC06866GeschwisterliebeHelgaIMG_8825IMG_8834IMG_8839IMG_8841IMG_8848IMG_8866IMG_8869IMG_8879IMG_8882IMG_8890IMG_8885IMG_8895JörgIMG_8824Manuela Sigrid

941166_455614197857456_2101223457_n

408513_455614061190803_1998401112_nAuslage

Werbeanzeigen
13
Nov
09

Einblicke, die man gerne zeigt.

Wie versprochen jetzt also die Aufnahmen vom „Tag der offenen Tür“ im „Club Heinrich“, eine Einrichtung der Diakonie für Behinderte.
In diesem Club finden täglich Veranstaltungen statt, die behinderten Menschen fühlen sich äußerst wohl.

Am „Tag der offenen Tür“ rechnete man wohl nicht mit vielen neugierigen Besuchern.

Von der Gastfreundschaft, die ich kurz zuvor bei meinem Besuch im Obdachlosenheim erleben durfte, war hier nämlich nichts zu spüren.
Weder bot man mir eine Führung an, noch lud man mich auf einen Kaffee ein.

Und so lief ich mit meiner Kamera durch den Club, unterhielt mich mit den Stammgästen und durfte zumindest diese mit ihrer äußerst freundlichen Genehmigung ablichten.

Mein Fazit?
Obwohl es im „Club Heinrich“ an nichts fehlt und die Stammgäste auch sehr freundlich sind, empfand ich meinen Besuch nur kurz zuvor im Obdachlosenheim bedeutend spannender. Das Personal des Obdachlosenheims war ehrlich um jeden Besucher bemüht. Sie erklärten voller Begeisterung das Prozessmanagement, schilderten das Leben der Obdachlosen und es war spürbar, dass sie voll und ganz hinter ihrer oftmals sehr schwierigen Tätigkeit stehen.

Doch nun macht euch selbst ein Bild. Hier die Aufnahmen vom „Club Heinrich“.
Club Heinrich

Innenbereich Club

Innenbereich Club

 

Sitzgruppe Club

Sitzgruppe

 

Thekenbereich Club

Thekenbereich

 

Stammgäste Club

Stammgäste

 

Bastelraum Club

Bastelraum

 

Gebasteltes Club

Bastelarbeiten




MCWP – MARKETING – Firmenhomepage

ca. 7000 Puzzle, Leinwände, Fotografien und Kalender von Heike Hultsch auf amazon

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung Kalender und mehr

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 300 Followern an

Juli 2019
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 453.621 hits

Archive

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: