Posts Tagged ‘Natur

23
Jan
19

SO. Nun höre ich auf damit!

… ich nehme es mir zumindest vor.

🙂

*

*

*

Für Alle, die sich auch damit beschäftigen, ich habe noch etwas sehr Spannendes herausgefunden. Wenn man mit dem Trinkhalm die Seifenblase platziert hat, nicht gleich den Halm von der dünnen Schicht ruckweise wegnehmen, sondern ganz vorsichtig und sacht den Trinkhalm an die oberste Stelle der Blase führen und erst dann vorsichtig wegnehmen. Das ist Millimeter- und Sekundengefühl, aber es funktioniert besser. 🙂

Ich wünsche Euch Gutes Gelingen!

 

Werbeanzeigen
22
Jan
19

ZWEI in der Kälte

… und so weiter.
Das mit den gefrorenen Seifenblasen kann schon auch süchtig machen. Das merkt man dann daran, dass man gar nicht mehr merkt, ob man noch Finger hat.

22.1.19 se 1 kl

22.1.19 se 4 kl

22.1.19 se 2 seifenblasenhut kl22.1.19 se 3 kl

20
Jan
19

Seifenblasenfrost

… da macht es so gar nichts, wenn beim Fotografieren die Finger vor Kälte abfallen …

🙂

 

09
Jan
19

Winter!!!

WINTER!!! Klar, Knochenbrüche, klar, Straßenverhältnisse, klar – unschöne Zustände in manchen Regionen … alles geht langsamer. Klar, man muss Schneeschippen – ist es denn schlimm, körperlich tätig zu sein? Sicher, für Menschen, die gesundheitlich eingeschränkt sind, ist „ein Wintereinbruch“ wenn sie das Haus verlassen müssen, weniger schön.

Aber ist dieses Weiß nicht auch wunderbar anzuschauen, ist es nicht wunderbar, wie die Natur die Schnelllebigkeit und Hast auf ihre Art und Weise regelt? Und die Kinder – die vor meinem Haus lachend und tobend Schneemänner bauen und rodeln.
WINTER!!!

22
Dez
18

Ich wünsche …

Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest, angenehme Feiertage und einen fabelhaften Jahreswechsel!

Herzliche Grüße!

Weihnachtsgruß

04
Sep
18

Wusstet Ihr schon, dass …

Fotoquelle: Internet

 

Immer wenn die Blätter fallen, und die fallen dieses Jahr sehr früh, packt mich der Zorn. Ich sehe Menschen mit Ohrschutz und starrem Blick, in den Händen umweltschädliche Laubsauger, das Laub in eine Richtung pusten. In die Richtung, aus der sie dann eine Woche später wieder in die Richtung zurückpusten, aus der die Blätter ursprünglich gekommen sind. Und so weiter, bis der Herbst vorbei ist. Wusstet ihr schon, dass die meisten Laubsauger und -bläser mit einem Verbrennungsmotor ungefiltert Schadstoffe an die Luft abgeben und zwischen 90 und 120 Dezibel laut werden und damit in etwa so laut wie eine Kettensäge oder ein Presslufthammer sind?

Als ich die freundlichen Mitarbeiter der Stadtreinigung aus ihrem starren Blick erlöste und ansprach, sie fragte, warum sie keinen Besen oder eine Laubharke in die Hand nehmen, antworteten sie, dass es Vorschrift ist, sie es ganz oft auch lieber anders hätten, schließlich sind sie der Lärmbelastung ebenso ausgesetzt, die Vorschrift jedoch nicht umgehen dürfen.

Wohlgemerkt – ich bin keine „spinnige alte Waldfrau“, aber ich möchte gern, dass jeder Mensch genauer schaut und bemerkt, was unnötig ist, was man stattdessen tun kann.

Deshalb habe ich eine neue Kategorie auf meinem Blog: „Wusstet ihr schon …?“ und hoffe auf viele bereichernde, unterhaltsam verfasste Gastbeiträge, die ihr mir gern unter heike-hultsch@onlinehome.de zusenden könnt und ich dann hier veröffentliche – natürlich mit Quellennachweis zum jeweiligen Autor! Bitte beachtet dabei, dass ich keine Produktwerbebeiträge etc. veröffentlichen werde.

Mein erster Beitrag zur Kategorie lautet: „Wusstet ihr schon, wozu das Gummiding an der Bürste des Schrubbers gut ist?“

Auch ich bin im Besitz eines Staubsaugers. Also einen für die Wohnung. Ich habe einen Hund und laufe jedem Hundehaar hinterher, also dachte ich, so ein Staubsauger ist ganz nützlich um Hundehaar- und staubfrei leben zu können. Dann befasste ich mich mit dem Gummiding am Ende meines Schrubbers und testete ihn.

Fazit:

Ein Teppich lässt sich problemlos mit dem Gummiding ab“schaben“, ebenso gut gehen die Borsten des Schrubbers. Der benötigte Zeitaufwand ist sogar geringer, denn man verfällt beim Staubsaugen leicht in den oben beschriebenen starren Blick und staubsaugt so endlos vor sich hin, länger, als es nötig ist.

Auch das anschließende Benutzen des Besens, mit dem man den vom Teppich entfernten Schmutz und die übrige Fläche zusammenfegt, ist umweltfreundlich, da Stromverbrauch und Lärmbelästigung gleich Null.

Außerdem verbraucht man laut Recherche bedeutend mehr Kalorien und aktiviert seine Kondition. Wie viel genau, muss bitte jeder selbst berechnen, da das von verschiedenen Faktoren wie Größe und Gewicht usw. abhängig ist, siehe Verlinkung:

Berechnung zum Kalorienverbrauch

Fazit:

Mein Staubsauger fristet nun ein äußerst klägliches Dasein. Ich nutze ihn nicht mehr.

 

 

 

 

29
Jun
18

Heute habe ich Bambi mit Familie im Wald getroffen …

 




MCWP – MARKETING – Firmenhomepage

ca. 7000 Puzzle, Leinwände, Fotografien und Kalender von Heike Hultsch auf amazon

Rahmungen, Leinwände etc. online bestellen

FineArt America

Das Kalenderhaus – online Bestellung

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 302 Followern an

April 2019
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
counter for wordpress Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blog Stats

  • 452.625 hits

Archive

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: